Sonntag, 28. August 2016

Es geht was voran

Jeder, der schon mal bei mir war, kannte das alte Nebengebäude, in dem die Garage und die Werkstatt untergebracht war. Es war schon arg in die Jahre gekommen und letzten Winter entschloss ich mich für einen Neubau. Also fing ich im Frühjahr an, Werkstatt, Speicher und Garage auszuräumen, Teile zu verkaufen, zu sortieren und zu verpacken. Das Zeug wurde auf verschieden Orte zum Unterstellen verfrachtet.
Mitte Juli war dann alles leer und ich konnte mit dem Abriss anfangen.
Den Gebäudeteil in Holzbauweise riss ich selber ab.
Bei dem gemauerten Teil und der Bodenplatte half nur Maschinenunterstützung.
 Weg mit dem alten Zeug.
Mittlerweile ist unter dem neuen Gebäude ein halber Meter Kies eingebaut, die Bodenplatte wurde betoniert und geschliffen,



und mit dem "Wiederaufbau" wurde begonnen.
Ordentliche Doppelgarage, neue "AMS" und Rasenmähergarage.
Und darüber im Speicher massig Platz für Teile!

Ich bin also nicht verschollen, luftgekühlt uninteressiert, sondern einfach nur schwer beschäftigt.

Cheerioh,
Christian



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hey, sieht gut aus! Weitermachen. Ich wünsch Dir gutes Gelingen!

Anonym hat gesagt…

Respekt mein Freund!! Ich kenne Leute, die wohnen schlechter, als Deine Autos künftig PARKEN werden :-))

Viele Grüße

Rainer

männergarage hat gesagt…

hallo,
das sieht doch schon mal fantastisch aus. gutes gelingen für die übrigen arbeiten:
mfg sebastian

Spechtl hat gesagt…

TOP,
gfrei mi schon auf die Einweihungsparty.

Dann noch viel Spaß.