Freitag, 28. August 2009

Das "Ding" ist weg

Der Beckenbauer Franz sang einst "gute Freunde kann niemand trennen".
Da hat er nicht ganz recht gehabt, der Franz, denn wir wollten uns eigentlich auch nie von unserem Fridolin Pick-up trennen. Aber jetzt ist er weg! Über "den" Fridolin ranken sich Mythen und abenteuerliche Geschichten und angeblich war er auch schon mal auf der Insel bevor wir ihn von einem Freund erstanden. Nach dem Bug-In II wollten wir ihn sogar unbedingt als Viertelmeilenrenner unter dem Namen "The fast parcel" auf die Bahn bringen. Immer wieder mal machten wir was an der ehemaligen Postkutsche. So als Lückenbüßer oder als letzte Möglichkeit, in der Halle keine Langeweile aufkommen zu lassen. So wurde an dem Fridolin nur sporadisch gearbeitet und oft wegen der Arbeit an den eigenen Luftis zur Seite geschoben.















Dabei stand er mittlerweile schon auf einer top restaurierten Schräglenker-Bodengruppe mit Pendelachsgetriebe, verstellbarer Vorderachse und Fünflochfelgen. Ein brutaler Anbaumix, aber wir nahmen halt Teile aus dem Fundus der Käferhalle Tondorf. Schließlich gehörte er uns zusammen.















An der Karosserie schnitten wir das ganze rostige Blech raus und der Sandstrahler pfiff den letzten Rest Rost vom Blech und grundierte sie. Das kostete uns eine Schweinekohle, sodass uns wieder einmal die Lust am Fridolin verloren ging.
Trotzdem bekam er nach und nach neue Schweller die quasi aus dem Nichts rekontruiert wurden und dem Westfalia wieder Stabilität verliehen.
Doch irgendwann kam der Punkt, an dem wir beide in medias res gingen und uns ernsthaft über die Zukunft des Fridolins unterhielten. So kamen wir zu dem Entschluß, unseren Postler an ehrende Hände zu verkaufen.















Der Fridolin wird jetzt zügig geschweißt und bekommt sogar wieder ein Dach über das Gepäckabteil. Und wenn er fertig ist, wird ihm ein auf Luftkühlung umgebauter 2,1l WBX Schub verleihen.
Viel Spaß damit!

Cheerioh,
Gurke und Frosch

Donnerstag, 27. August 2009

TYP4 Versuch Nr.2

So, jetzt läuft er endlich. Nach meinem Weber Fehlgriff, nahm ich mir den Rat von Gurgn zu Herzen und setzte jetzt auf Dellortos. Micha, von der Aircooled Connection, verkaufte mir seine Top Dellortos zu einem wirklich fairen Preis. Gleich am Montag nach dem Bug-Nic, bauten wir den Typ4 in meine Ratte ein. Zwei Stunden später lief er endlich. Ich bin zwar erst drei kleine Runden durch Tondorf gefahren, aber ich bin total begeistert. Nur noch die Kabel sauber verlegen und dann gehts am Sonntag auf`s Oldtimertreffen. Dank nochmal an Gurgn, Roland, Franz und Günther.
CU Frosch



videoDer erste Roll-Out

Montag, 10. August 2009

Göppingen

Tja, was soll ich großartiges schreiben. Es war wiedermal der Hammer. Geniale Autos, geile Party, egal ob im Zelt oder im T2a und natürlich die besten Freunde. Die Highlights waren Andi`s und Peter`s Hebmüller. Wann sieht man gleich zwei von dieser Sorte. Wir sehen uns in zwei Jahren.CU Frosch

























































Dienstag, 4. August 2009

Volkertshausen

Bei perfektem Wetter machte sich Roland, Gunar und Ich, auf an den Bodensee. Nach 490!! km, 3x Stau und 6,5 Std. Fahrt, kamen wir an den aus allen Nähten platzenden Treffen an. Da Andi bereits am Freitag angereist war konnten wir es gemütlich angehen lassen. D.h. erst einmal nen Kasten Augustiner im Bach versenken.
CU Frosch