Montag, 3. April 2017

Saisonstart


So der Blaue wäre auch wieder angemeldet. Es sind zwar am Motor noch einige Einstellarbeiten erforderlich, aber sonst läuft der neue 1641iger schon ganz gut. Jetzt noch Düsen bischen durchprobieren, Vergaser einstellen und nach der Einlaufphase neues Öl rein. Dann mal sehen was er zu leisten im Stande ist.


Bis denne Roland

Donnerstag, 30. März 2017

1302 Projekt

Kurzes Update

Am 02er hat sich auch wieder was getan. Ein Großteil der Motorverblechung ist vom Pulvern zurück und ist montiert. Auch der neue Super Comp ist fast fertig montiert. Am Lüfterkasten sind fast alle Schweißarbeiten erledigt (Danke an Christian) und die ersten Erleichterungsbohrungen an den Stoßstangenhaltern sind gesetzt.
Nächstes sind jetzt Halter und Lüfterkasten soweit fertig zu machen, daß dann das ganze samt Motorabschlußblech zum Pulvern kann.












Bis denne Roland

Samstag, 25. März 2017

Zündapp Super Combinette





Verkaufsbezeichnung     Zündapp Super Combinette
Fahrzeugtyp     433-022
ABE - Nr.     4469-4469a
Baujahr     1965- 1967
Fahrzeugart     Mokick (Kleinkraftrad bis 40 km/h)
Fahrzeug - Ident -
Nummer von / bis     . ... ...
Motor:      Einzylinder - Zweitaktmotor mit Flachkolben, Umkehrspülung, Leichtmetallzylinder mit hartverchromter Lauffläche, Leichtmetall - Zylinderkopf, Mischungsschmierung 1 : 25
Hubraum, Bohrung, Hub     49 ccm,  39 x 41,8 mm
Kühlung     Gebläsekühlung
Motortyp     267-031
Leistung / Drehzahl     2,6 PS / 4830 U/min
Verdichtung     1:8.5
Vergaser     Bing 1/16/60
Kupplung     Mehrscheibenkupplung im Ölbad
Getriebe     handgeschaltetes 3 Gang Getriebe, Ziehkeilschaltung, Kickstarter,
Übersetzung: Primär: 1:4,33
Gänge: 1 : 2,470, 2 : 1,476, 3 : 0,962
Sekundärübersetzung
zum Hinterrad     Rollenkette , Übersetzung: 11:41 ?
Zündung     Kontaktgesteuerte Schwunglicht - Magnetzündung 6V, 23 W
Zündkerze     175 - 225
Fahrgestell     Zentralrohrrahmen mit angegossenem Leichtmetall - Heck, Kurzschwinge vorn, Hinterradschwinge mit hydraulisch gedämpften Federbeinen
Tank     7,3 ltr., ca. 0,5 ltr. Reserve
Abmessungen in mm     Länge: 1880, Breite: 575, Höhe: 970, Radstand: 1225, Sitzhöhe: 775
Leergewicht     ca. 68 kg
Zul. Gesamtgewicht     230 kg
Sitzplätze     2 (ww. 1)
Felgen v + h     Drahtspeichenräder
Reifen v + h     21x2.75 (heute: 2.75-17)
Bremsen:      120 mm Trommelbremse vorn und hinten
Standgeräusch     k.A.
Fahrgeräusch     k.A.
Höchstgeschwindigkeit     40 km/h
Ausführungen     -
Ausstattung:      Hauptscheinwerfer 6V 15, Bremslicht, Tacho, Klingel, Sitzbank
Farbe     metallic-blau
goldbeige
Neupreis     1965: -,- DM
Sonderausstattung     Gepäckträger, Beinschild
Testbericht     -

Servus. Mein neues Gefährt für den Sommer.  Bj.1966
Cu Frosch

Samstag, 4. März 2017

1302 Projekt

So am 1302er hat sich auch mal wieder was getan. Nachdem am 1835iger noch einige Wartungsarbeiten durchgeführt wurden, sowie neue Wärmetauscher mit 38 Rohrdurchmesser, neue Kupplung, neue Druckplatte usw., war er jetzt soweit fertig zum Einbau. Kurzum paßt, wackelt und hat Luft. Danke hier nochmal an Stefan.
Desweiteren hab ich heute mal mit dem Lüfterkasten angefangen, ihn wieder etwas zu modifizieren. Wird wieder, wie beim blauen, ähnlich Porsche Salzburgstyle. Hat sich ja auch die letzten zwei Jahre ganz gut bewährt.
Als nächstes steht dann noch die Anschaffung der Auspuffanlage und einiger Teile, Düsen und Venturies, für die Vergaser an. Davon die nächste Zeit dann mehr.
















Bis denne Roland

Freitag, 10. Februar 2017

57.000 Hits


Danke für Eure Treue und 57000 Klicks.

Sonntag, 5. Februar 2017

60er Innenausstattung











Servus. Als ich mir den 60er kaufte, war mir schon klar, das die Innenausstattung so nicht bleiben würde, Orginalität hin oder her. Ich hab ja schon länger im Netz nach der passenden Austtatung gesucht, und dank dem Tipp vom Spechtl, bin ich in der Schweiz fündig geworden. Also erst mal alles zerlegt und die Gestelle zum Sandstrahlen und Pulvern gebracht. Nachdem ich sie wieder zuhause hatte, rückte mein Sattler an um die Bezüge PERFEKT anzupassen. Die passenden Tür und Seitenpappen sind natürlich auch schon drin. Also mir gefällts unheimlich, orginal oder nicht, egal.
Cu Frosch

Freitag, 27. Januar 2017

Zündapp R50














Servus. So, nach ca. 2,5 Jahren ist die Restauration meiner Zündapp R50 so gut wie abgeschlossen. Ein paar Kleinigkeiten noch und der Frühling kann kommen. Nach dem zerlegen kam das Sandstrahlen und das anschließende lackieren. Sämtliche Gummis und Bowdenzüge wurden erneuert, Gepäckträger und weitere Kleinteile gepulvert.
Die Restauration hat Spaß gemacht und wird mit Sichrheit nicht die letzte gewesen sein.
Cu