Freitag, 31. Dezember 2010

Happy new year


Wir wünschen Euch da draussen ein gutes neues Jahr!
Cheerioh,
Gurke

Dienstag, 28. Dezember 2010

Cabrio Teil 3, Rebuilding a ´67 beetle convertible








Arbeitsteilung in der Käferhalle Tondorf. Den Deal hatten wir schon vor Wochen ausgemacht. Ich sollte die Front an Frosches 67er Cabrio wieder herstellen, im Gegenzug wird das Motorgehäuse für mein neuen Typ4 Motor vom Ölschlick befreit und blitzeblank geputzt. In den beiden Hälften des W-Blocks spiegelt sich schon die Sonne, bei der Reserveradmulde des Cabrios hingegen dauerts noch einen Abend, bis ich mit meinem Part der Abmachung fertig bin.

Cherioh,
Gurke

Freitag, 24. Dezember 2010

Fröhliche Weihnachten

An alle!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
FROHES FEST

Sonntag, 19. Dezember 2010

Saisonrückblick 2010

Allein schon der Ausdruck "Saisonrückblick" sollte für mich, zumindest was das Jahr 2010 angeht, gesperrt werden. Meine luftgekühlten Aktivitäten hielten sich 2010 in extrem schmalen Grenzen. Das war eigentlich so gut wie nix. Schuld war der Umbau an der Bude, das habe ich ja hier schon mal erwähnt. Das hatte, und wird auch nächstes Jahr noch, Priorität vor dem Hobby haben.
Trotzdem ist es doch mittlerweile schon fast sowas wie Tradition geworden, am Ende des Jahres ein wenig Resumee zu ziehen. Auch wenn es sehr wenig davon gibt, will ich daran festhalten.
Der angekündigte, größere Typ4 für den Selvasgrünen ist natürlich nicht fertig geworden. Wie denn auch, wenn ich damit noch gar nicht angefangen habe! Ob ich es schaffe, bei der kommenden Viertelmeile 2011 in Ellermühle damit zu fahren, steht noch in den Sternen. Wenn nicht, weiß ich, dass es auch mit dem jetzigen Motor im Heck des Grünen Spaß macht, über die Bahn zu fahren. Das war definitiv mein luftgekühltes Highlight 2010. Das Beschleunigungsrennen über die Viertelmeile am Flughafen Ellermühle/Landshut.

Ein weiteres bemerkenswertes luftgekühltes Erlebnis war die Hauptuntersuchung mit dem 03er Cabrio beim "DÜFF". Fragte mich doch ein dafür geschulter Prüfer in der Grube stehend, und zu seiner Entschuldigung sei hier gesagt, er war ziemlich jung, was denn das für "Blecheimer" beidseits des Motors wären. "Sind die wegen besserem Sound drangebaut", fragte er mich. Dass da bei Bedarf Luft durchströmt und den Innenraum des Autos heizen kann, glaubte er mir erst nach zweimaligen Nachfragen! So gesehen wundert mich auch nicht mehr, dass ich die ASU und somit auch die Hauptuntersuchung mit dem Cabrio bei ihm nicht bestanden habe. Wie soll denn der Grünschnabel wissen, dass man das Auspuffrohr beim Einspritzermotor zum ordentlichen Abgreifen der Meßwerte verlängern muß? Gut, hätte er es gewusst, hätte es auch nichts genutzt, zu schlecht waren die Bremswerte an der Hinterachse. Ein paar Tage später war das behoben und die Hauptuntersuchung erledigt. Das freute vor allem meinen alten Herrn, der jetzt schon das Cabrio in der zweiten Saison nutzte. Ich hatte keine Zeit zu fahren, während dessen er als Renter Zeit sparte, damit zu fahren. Und Spaß hat er auch damit.
Nach ein paar Jahren Pause machten wir auch Anfang Oktober wieder mal ein Werkstattfest in der Käferhalle Tondorf. Es war ein kleines, feines Fest! Es hat Spaß gemacht, mit Freunden und Leidensgenossen bei Alkohol und Grillfleisch zu ratschen und Blödsinn zu machen. Das klingt eigentlich nach einer baldigen Wiederholung. Wobei ich ja zu gerne mal einen Burnout-Abend machen würde. Gummi und Bier, das würde mir gefallen. Ich hab bis jetzt nur noch nicht den richtigen Ort gefunden. Finde mal ein Fleckchen Asphalt, das ausreichend weit abseits der Zivilisation liegt und für den grünen Trachtenverein unerreichbar ist. Fast unmöglich.
Luftgekühlte Neuanschaffungen müssen in jeder Saison sein, auch wenn sie noch so mager ist. Und ich hab´s auch getan. Der Fuhrpark ist mit einer Vespa Baujahr 1990 erweitert worden! Die bleibt aber bestimmt nicht so, wie ich erworben habe. Ich will ja Spaß damit haben.
 
Jetzt wünsche ich allen Lesern ein angenehmes Weihnachtsfest und ein erfüllendes Jahr 2011.
Und ich versuche nächstes Jahr mehr als 250 luftgekühlte Kilometer, wie in diesem, auf den Tacho zu fahren.

Cheerioh,
Gurke 

Sonntägliche Erkenntnisse

Draussen liegt Schnee, es ist Sonntag und der Christbaum für´s nahe Fest ist auch schon besorgt. Es gibt also keinen Grund, heute vor die Tür zu gehen. Frische Luft brauche ich auch nicht, davon gab´s die letzten Tage beim Skifahren in Südtirol mehr als genug. Also hatte ich Zeit, mit dem Notebook auf´m Schoß durch´s Netz zu surfen. Anhand dem riesigen Musikangebot darin wandelte auf den Spuren meiner Jungend. Ich entwickelte sogar etwas wie Ehrgeiz, und drang immer weiter in die Zeit des 80er und 90er Rock´n Roll ein. Die Zeit also, in der wir uns frisch geföhnt und mit Rexona unter´m Arm am Wochenende in die Rock-Discos nach München oder Ingolstadt aufmachten. Die Camel im Softpack steckten im Überschlag der Wildlederstiefel und das Sweatshirt mit dem Gürtel festgezurrt in der Jeans. Wenn dann die DJs neben dem üblichen Schrammelrock auch mal die wirklich feinen Rocksachen, die nur für ein kleines Vermögen zu haben waren, rausgezogen haben, war ich nicht mehr zu bremsen. Freaken nannten wir das damals.
Eine Alternative zu den teuren Platten war das Mitschneiden des Rocksenders M1 aus Bozen. Die Rocktrack-Charts liefen immer am Sonntag Vormittag. Was für eine beschissene Sendezeit für einen, der am Abend zuvor die Vokuhila rhythmisch auf der Tanzfläche hin und her schmiß.
Genau so einen Song aus dieser Zeit fand ich heute beim Suchen in youtube. Heute, mit ein paar Jahren Abstand, kann ich die Begeisterung nicht mehr so ganz dafür aufbringen, aber damals war der einfach nur geil.
Ich weiß, mit Luftgekühltem hat das jetzt relativ wenig zu tun. Doch, etwas schon, fuhr ich doch damals einen 1200er Käfer. Trotzdem wollte ich daran einfach nur mal erinnern, denn es war eine verdammt geile Zeit. Meine Zeit! Bestimmt geht´s dem einen oder anderen da draußen ähnlich, wenn er das jetzt gelesen hat.
Und für mich und den drei anderen setze ich jetzt diesen Song mit auf den Post!

 Tommy Shaw, Outside in the rain

Cheerioh,
Gurke

Sonntag, 12. Dezember 2010

Cabrio Teil 2

Auch beim Cabrio gehts nun weiter. Nachdem ich die Schnauze entfernt hatte, ging es nun daran die Endspitzen anzupassen. Was auch gut funktionierte, nur, die Achse war im Weg. Also musste die komplette Achse raus. Hilft halt nix. Danke auch an dieser Stelle an Gurgn für Rat und Tat. Nexte Woche gehts dann dran zu Schweissen, Schweissen,Schweissen......!

Donnerstag, 9. Dezember 2010

7000 !!!!!!!

                                                 Yeahhh!!!!!! 7000 Klicks.

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Alle Jahre wieder in Altötting


Servus. Und wieder geht ein Jahr zu Ende. Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit und nen guten Rutsch ins neue Jahr.
Wir sehen uns 2011.
Roland, Christian und Stephan

Sonntag, 7. November 2010

Zombies from outer Space

DER HAMMER. Filmdreh in unserem Nachbarort, Obergangkofen. Gugt mal unter www.Zombies from outer Space.de
CU Frosch
video

Dienstag, 2. November 2010

Obbl Duning

Ich hab mich ja schon lange nicht mehr aktiv an unserem Blog beteiligt. Der Grund ist ganz einfach der Umbau am Haus, der jede freie Minute in Anspruch nimmt. Da bleibt fast keine Zeit mehr für´s Hobby. In manchen Blogs bin ich sogar schon dermaßen in Vergessenheit geraten, dass dort der Link zu unserem Blog als Frosches Blog bezeichnet wird. Und das, obwohl ja Roland auch noch mit von der Partie ist.
Aber jetzt an alle, die mich vermisst haben: Ich lebe noch.
Durch die Umbauarbeiten ist mein Opel zum Lastenesel geworden und wird seit Anfang Juni hart rangenommen. Das kostete mich sogar schon eine neue Zylinderkopfdichtung. Den 75 Pferdchen wurde es öfter ganz schön heiß, wenn sie den vollbeladenen Anhänger ziehen mussten. Das letzte halbe Jahr ist an dem Kombi nicht spurlos vorüber gegangen, so dass er etwas Zuneigung brauchte, denn ein paar Kleinarbeiten waren daran nötig.
Ja, und dann wollte ich noch was für die Optik tun. Gut, eine Wagenwäsche wäre vielleicht die einfachere Lösung gewesen, ist aber eben nicht nachhaltig genug. Scheinwerferblenden, oder in Tuningkreisen böser Blick genannt, mussten her.
Das war auch schnell umgesetzt. Die Grundierung in Kreppband ist etwas faltig und die Lackierung in Edding-Schwarz etwas fleckig, aber es sieht verdammt schnell aus!!

Passt super zur Winterreifenoptik

Bis bald mal wieder,
Cheerioh,
Gurke

Dienstag, 26. Oktober 2010

Jetzt gehts los





Da das Wetter mittlerweile richtig bescheiden wurde, ist es jetzt Zeit das Cabrio vorn zu zerlegen. Die Endspitzen sind zwar Rostfrei aber eine Kaltverformung (Unfall) vor ca. 25 Jahren, macht diese Maßnahme notwendig. Also Frisch ans Werk. Später kommt dann noch das Heck, das Getriebe, der Motor und und und.....
Cu Frosch

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Fridolin in der Autostadt




(Fotos "ausgeliehen" bei der Fridolin IG)

Donnerstag, 7. Oktober 2010

H-Gutachten



Puh, Ich muß zugeben, gaaanz sicher war ich mir nicht ob das Cabrio das H-Gutachten schafft. Kein Problem sagte Mick. Dein Wort in Gottes Ohr dachte ich. Und? Mick hatte Recht. Ganze 5 min. schaute sich der TÜV Prüfer das Auto an. Ergebnis: BESTANDEN!!!!!!!!!!!!
Auch der gelbe Westfalia Camper wurde geprüft. Und Ergebnis: BESTANDEN!!!!!!!!!!!
Danke an Mick für den problemlosen Ablauf.
Frosch

6000!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Immer schön Weiterklicken!!!!!!!!! Danke

Dienstag, 5. Oktober 2010

Party people !!!!!














Servus. Das war mal seit langem wieder ne richtig geile Party. Die meisten Fotos sind leider etwas verwackelt. Bin dennoch froh, die Kamera einigermaßen, ruhig gehalten zu haben.... Bis demnächst.

Samstag, 25. September 2010

Fridolin is coming soon







So, Nachdem mein Fridolin nun fast 2 Jahre sein dasein in der hinteren Halle verbracht hat, musste er jetzt wieder auf seine Beine. Jetzt muß nur noch die Bremse entlüftet werden, die BRM`s drauf geschnallt, der Motor eingebaut werden und und und. Der Winter wird ja lang und das Cabrio braucht auch noch etwas Arbeit. Also die Arbeit geht Garantiert nicht aus!!!!!!!!
Cu Frosch