Samstag, 18. Januar 2014

Motorauffrischung

Rainer brachte mir am 2. Januar seinen 1600er Motor aus einem Automatik 1303er vorbei."Der klappert beim Gaswegnehmen und die Kompression passt auch nicht", war seine Feststellung.
Die Ursachen für beide Dinge waren relativ schnell gefunden. Das Klappern kam von der Mitnehmerscheibe, die beim Automatikmotor statt der Schwungscheibe angebaut ist. Die Vernietung an der Scheibe war verschlissen und aus den Nietlöchern sind im Laufe der Zeit Langlöcher geworden.
Abhilfe bringt da wohl nur ein Ersatz der Scheibe.
Die Ursache für die fehlende Kompression lag an einem wahrscheinlich kurz bevorstehenden Kolbenfresser.
Durch Materialwanderung waren die Kolbenringe und der Ölabstreifring nicht mehr frei beweglich.
Die dazugehörige Zylinderlauffläche stand in Sachen Schleifspuren in nichts nach.
Nebenbei waren noch zwei unterschiedliche Zylinderköpfe montiert.
Und zu guter Letzt stellte sich das Problem, wie man die Schraube an der Kurbelwelle löst, mit der die Mitnehmerscheibe angeschraubt ist. Bei der Schwungscheibenversion steckt man die Kralle dran und auf ist das Ding. Bei der Mitnehmerscheibe gibt es aber keine Zähne, in die der Anlasser oder die Kralle greift.
Ich hab mir Rat im Motortalk-Forum geholt. Ein freundlicher Forumsteilnehmer schickte mir ein Foto von dem Originalwerkzeug von VW, mit der man die Scheibe sperrt und die Schraube lösen kann.
Auf der Basis des Originalwerkzeugs und etwas Improvisation schweißte ich mir zwei Teile, die in die Mitnehmerscheibe greifen und mittels den Getriebeanschraubpunkten die Mitnehmerscheibe arretieren.

Heute hat Rainer sein Triebwerk abgeholt. Natürlich nicht ohne, den Motor vorher probelaufen zu lassen.(mit Schwungscheibe)
video
Und wieder einer aus der AMS.

Cheerioh,
Gurke

1 Kommentar:

stempsy-oldtimer hat gesagt…

Hallo

Könntest du dich mal bitte bei mir per Mail melden?
(Siehe Hauptseite auf meinem Blog)
Danke
Stefan